Unternehmen  >>  Firmengeschichte
Hermann und Else Vemmer waren es, die schon 1948 ein Bestattungsunternehmen an der Ferdinandstraße in Bielefeld Brackwede gründeten, und ihm ihrer Philosophie entsprechend den Namen „Vemmer-Bestattungen“ gaben.

Wir sind stolz, dass die Nachfolge auch in der vierten Generation durch unsere Söhne gesichert ist und wir weiterhin ein Familienbetrieb bleiben, unterstützt durch vertrauenswürdige Mitarbeiter. So werden auch in Zukunft herkömmliche Erdbegräbnisse oder Einäscherungen durch Feuer in einem Krematorium in gewohnter Manier arrangiert und moderne Begräbnisse, wie die immer beliebter werdende Baumbestattung, die Stelenbeisetzung oder die Beisetzung anderer Glaubensrichtungen, weiter in unseren Betrieb geführt werden.

1968 übernahmen Manfred und Margret Vemmer das Unternehmen, das damals ein zweites Standbein hatte: den Vertrieb von Möbeln. 1991 erschien es der Familie zweckmäßig, die Unternehmensbereiche zu trennen und sich an der Wikingerstraße ganz der Einrichtungsplanung zu widmen. Das Bestattungsunternehmen selbst zog  in ein neues Gebäude an die Sauerlandstraße 12 in Bielefeld, an den heutigen Standort. Der Brackweder Architekt Klaus Friedrich hatte das Haus den Bedürfnissen seiner Bestimmung entsprechend geplant und umgesetzt.

Unser Bestreben ist es seit jeher, unseren Kunden ihre Wünsche zu ermöglichen, und so wuchsen im Laufe der Jahre auch unsere Angebote, neben der häufig gewählten Erdbestattung auch immer mehr Urnenbegräbnisse nach einer vorherigen Feuerbestattung auf Seen, in Stelen und unter Bäumen zu arrangieren. Daneben wird stets darauf geachtet, in unserer großen Ausstellung Särge und Urnen für jeden Anspruch verfügbar zu haben und unsere geräumige Trauerhalle feierlich zu gestalten.

baumbestattungbaumbestattung
 Bestattung Bielefeld